Office für ARM Macs als Beta

In Kürze sollen die ersten Mac-Rechner mit Apples eigenen ARM-Prozessoren erscheinen. Alte Software wird hierbei zunächst mit Rosetta 2 emuliert und kann auch auf den neuen Geräten ausgeführt werden. Dennoch sind Softwareentwickler dabei, ihre Software nativ auf den Geräten ausführbar zu machen.

Apple ist schließlich bekannt dafür, dass solche Übergangslösungen irgendwann verschwinden werden. Das auch Microsoft an einer Umsetzung für ihr Office-Paket arbeitet, ist damit nicht weiter überraschend und das Office Paket läuft auch bereits seit Jahren auf ARM-Hardware, wie den Apple iPads.

Teile des Office Pakets gibt es nun im Betakanal des Office-Insider-Programms, wie z.B. eine angepasste Version von Microsoft Excel. Einen endgültigen Termin gibt es bisher nicht, wohl auch, weil Microsoft mit der Rosetta Emulation erstmal keine Eile haben dürfte. 
Am 10. November möchte Apple seine neuen Produkte vorstellen. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top