8 bis 12 Mrd. Dollar pro Jahr – das zahlt Google an Apple

Es gibt Zahlen, die lassen einen staunend zurück: 8 – 12 Mrd. Dollar zahlt Google an Apple im Jahr, dafür dass Google die Standardsuchmaschine auf Apple Geräten ist.

Die meisten Anwender durften die Standardsuchmaschine in ihrem Smartphone nicht ändern, was voreingestellt ist, wird meistbenutzt und Google ist keine schlechte Suchmaschine. Umso wichtiger ist es auf dem Smartphone oder auch im Browser als voreingestellte Suchmaschine festgelegt zu sein. Das lässt sich Google einiges Kosten und so finanziert sich auf der Firefox Browser zu fast 90 % auf dem Geschäft mit der Suchmaschine. Was für Firefox um die Existenz geht, ist für Apple eine lukratische Einnahmequelle.

Google soll Apple dafür fürstlich entlohnen, während sich die Mozilla Foundation, mit ein paar hundert Millionen zufriedengeben muss, bekommt Apple laut Medienberichten, 8 – 12 Mrd. Dollar im Jahr.

Für Google sind solche Deals essenziell, da die meisten Suchanfragen inzwischen mit mobilen Geräten stattfinden. So hat Google auch vor kurzem angekündigt, im kommenden Jahr die Desktopversionen der Webseiten nicht mehr zu indizieren.

Öffentlich wurde das Abkommen, da das US-Justizministerium eine Kartellklage gegen Google gestartet hat. Je nach Ausgang des Verfahrens ist es gut möglich, dass der Google Chrome ausgelagert werden muss und solche Deals in Zukunft untersagt sind. Die Konsequenzen wären für Apple etwas weniger Einnahmen, für Firefox ein richtiges Problem, da man die Weiterentwicklung des Browsers zu weiten Teilen aus eben diesen Deals zieht.

2 Kommentare zu „8 bis 12 Mrd. Dollar pro Jahr – das zahlt Google an Apple“

  1. Pingback: Die Woche im Link-Rückblick KW 44/2020 - eKiwi-Blog.de

  2. Pingback: News der Woche 44/20 – RaspberryPi, Mobilcom, 5G O2, Glasfaser, Einjährige Handyverträge, Suchmaschine von Apple? - eKiwi-Blog.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top