5G für die Hälfte der Bevölkerung

Die fünfte Generation des Mobilfunks, 5G, ist in diesen Tagen in aller Munde.  So hat man bei der Telekom verkündet, dass man bis Jahresende die Hälfte der Bevölkerung mit 5G versorgen möchte und das nicht nur in der Stadt, sondern auch auf dem Land. Aktuell liegt bei der Telekom der Fokus auf den Frequenzbändern 2,1 GHz und 3,6 GHz. Erst in dieser Woche wurden 15.000 neue 5G-Antennen auf 2,1 GHz in Betrieb genommen. Die Telekom verwendet hierfür 15 MHz im 2,1 GHz-Band für LTE und 5G, wovon 5 MHz aus dem bisherigen 3G-Spektrum stammen.  Hierfür werden die bisherigen UMTS-Antennen nun auch für LTE verwendet und das bringt nicht nur einen Vorteil für diejenigen von uns, die ein 5G-fähiges Smartphone besitzen, sondern vor allem auch einen Vorteil fürs LTE-Netz dank DSS (Dynamic Spectrum Sharing). So war z. B. hier bei mir in Morsbach bisher nur UMTS verfügbar und dank 5g/LTE (N1/LTE Band 1) ist nun auch hier LTE bis 150 Mbit/s verfügbar. Auch wenn das 2,1 GHz 5G, was sich im Übrigen auch N1 nennt, sicherlich zum Teil mehr Marketing ist, bringt es durchaus den einen oder anderen Vorteil mit sich und trägt nicht zuletzt auch dazu bei, dass sich immer mehr Leute ein 5G-Smartphone zulegen. In Großstädten dagegen wird übrigens meistens 5G N78 ausgebaut, womit man dann Geschwindigkeiten bis 1Gbit/s erreicht.

Aber wie kann ich eigentlich ohne 5G-fähiges Smartphone prüfen, ob an meiner Adresse schon 5G verfügbar ist?

Zum einen kann man natürlich auf der offiziellen Netzabdeckungskarte der Telekom schauen, allerdings, wie ich in meinem Fall feststellen musste, stimmt das, was auf der Karte angezeigt wird, nicht immer mit dem überein, was wirklich verfügbar ist. Laut Karte ist hier nämlich kein 5G verfügbar, ich bin mir aber sicher, dass hier 5G verfügbar ist.  Prüfen kann man das bei Samsung-Phones, indem man in der Telefonapp den Code *#0011# wählt, anschließend sollte sich der Servicemode öffnen. Hier kann man alle wichtigen Infos über die Zelle sehen, mit der man derzeit verbunden ist. Das sieht in meinem Fall wie folgt aus:

 

Band 1 BW: 15 MHz steht in dem Fall für LTE Band 1 auf 2100 MHz und 15 MHz Bandbreite, was mir in dem Fall sagt, dass an meiner Position LTE Band 1 sowie 5G N1 verfügbar ist. Für alle anderen Smartphones, aber auch für Samsung-Smartphones, kann ich euch nur die App Cellmapper sehr empfehlen. Mit Cellmapper kann man Mobilfunksender lokalisieren. Die App misst Signalstärke und andere Netzwerkdaten jedes Nutzers und berechnet daraus den ungefähren Standort eines Senders und dessen Abdeckung. Der Standort wird anschließend für alle Nutzer öffentlich auf cellmapper.net dargestellt. Was dann übrigens wie folgt ausschaut:

In dem Fall sagt mir Band Nummer: 1, dass an meiner Position LTE Band 1 verfügbar ist und somit neben LTE auch 5G. Auch der dBm-Wert ist mit -94 dBm sehr gut.

Scroll to Top